Es ist wichtig, dass Sie beim ersten Kochen für dieses Rezept so viel Fett wie möglich machen; Sie können sogar die Rippen abkühlen lassen und den Überschuss vor dem Glasieren abkratzen. Während die Lammrippen kochen, fangen Sie an, auf der Vinaigrette für den Rettichsalat zu arbeiten.

Zutaten

Rippen

  • 1 Esslöffel schwarze Pfefferkörner
  • 1 Esslöffel weiße Pfefferkörner
  • 1 Esslöffel Koriandersamen
  • 1 Esslöffel Fenchelsamen
  • 1 Rack von Denver Lammrippen (etwa 2 Pfund), außen Fett auf ½-Zoll dick getrimmt
  • Koscheres Salz
  • 4 große Rhabarberstängel (etwa 1 Pfund), in 1-Zoll-Stücke geschnitten
  • ½ Tasse reiner Ahornsirup
  • ¼ Tasse Balsamico-Essig

Salat und Montage

  • ½ Teelöffel fein geriebene Zitronenschale
  • 1½ Teelöffel frischer Zitronensaft
  • ¾ Teelöffel Honig
  • ¾ Teelöffel Dijon-Senf
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Koscheres Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Bund Radieschen, in Streichhölzer geschnitten
  • 2 große Rhabarberstängel (ca. 8 Unzen), in Streichhölzer geschnitten
  • 1 Schalotte, sehr dünn geschnitten
  • 1 Tasse Minzeblätter

Spezialausrüstung

  • Eine Gewürzmühle oder ein Mörser und Stößel

Rezeptvorbereitung

Rippen

  • Ofen auf 300 ° vorheizen. Toast schwarzen und weißen Pfefferkörner und Koriander und Fenchelsamen in einer trockenen mittleren Pfanne bei mittlerer Hitze, Pfanne gelegentlich schütteln, bis Duft und Samen sind golden, etwa 3 Minuten. Abkühlen lassen, dann grob in einer Gewürzmühle mahlen.

  • Lamm großzügig mit Salz würzen, dann mit Gewürzmischung einreiben und zum Anhaften drücken. Legen Sie die Knochenseite nach unten auf einen Rost, der in ein umrandetes Backblech gelegt wurde. Braten, bis die Rippen gebräunt und sehr zart sind und der Großteil des Fettes geronnen ist, ca. 3 ½ Stunden (wenn die Rippen noch sehr fett aussehen, noch 30 Minuten rösten, mit Folie zementieren, wenn sie brennend aussehen).

  • Während die Rippen köcheln, bringen Sie Rhabarber, Ahornsirup, Essig und ½ Tasse Wasser in einem mittelgroßen Topf zum Kochen. Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert und sirupartig ist, etwa 20 Minuten. Durch ein feinmaschiges Sieb in einen hitzebeständigen Messbecher geben und auf Feststoffe drücken, um so viel Flüssigkeit wie möglich zu extrahieren; verwerfen Sie Feststoffe.

  • Rippen vom Ofen nehmen und Temperatur auf 450 ° erhöhen. Heben Sie die Rippen vorsichtig auf eine Platte und entfernen Sie das Gestell vom Backblech. Abgebranntes Fett und Säfte vom Backblech abgießen; verwerfen. Rippen auf Backblech legen und mit einem Schälmesser oder Küchenschere zwischen den Knochen schneiden. Etwas Rhabarberglasur über die Rippen träufeln und dabei darauf achten, Gewürze nicht zu verdrängen.

  • Geben Sie die Rippchen in den Ofen und rösten Sie, wobei Sie die Rhabarberglasur oft über die Rippen löffeln, bis sie klebrig und glänzend sind, 15-20 Minuten.

Salat und Montage

  • Zitronenschale, Zitronensaft, Honig und Senf in einer großen Schüssel vermischen. Wischen Sie ständig, fügen Sie allmählich Öl und Schneebesen hinzu, bis sie emulgiert sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Fügen Sie Radieschen, Rhabarber, Schalotte und Minze hinzu, um zu schalen und zu werfen, um zu beschichten. Schmecken und würzen mit Salz und Pfeffer.

  • Serve Rippen beträufelt mit allen verbleibenden Rhabarber Glasur mit Radieschen-Rhabarber-Salat neben.

  • Mach weiter: Die Rippchen können 3 Tage vorher geröstet (aber nicht glasiert) werden. Lass es kalt sein; bedecken und chillen.

Rezept von Seamus Mullen, El Colmado, New York City

,

Fotos von Christopher Testani

Nährstoffgehalt

Kalorien (kcal) 620 Fett (g) 38 Gesättigtes Fett (g) 14 Cholesterin (mg) 105 Kohlenhydrate (g) 44 Ballaststoffe (g) 6 Gesamtzucker (g) 32 Protein (g) 27 Natrium (mg) 125